FAQ = Frequently Asked Questions sind häufig gestellte und beantwortete Fragen zu unserem Produkt SpoolDesigner, die dazu dienen sollen, eine eventuelle Problemstellung schnell zu lösen. Sollten Sie noch keine passende Antwort auf Ihre Frage finden, so nehmen Sie bitte » Kontakt mit uns auf.




 

Pos.  Frage  Antwort 
1.)  Benötigt der SpoolDesigner interaktive Leistung auf dem System i ?  Nein, er läuft rein im Batch, ein Ausführung unter 5250 ist nicht möglich. 
     
2.)  Welche Schriftarten kann ich im SpoolDesigner verwenden ?  Sie können alle Ihnen zur Verfügung stehenden Windows-Schriftarten verwenden. Dazu gehören z.B. auch OCR-A und OCR-B Schriften. 
     
3.)  Welche Barcode-Typen sind im SpoolDesigner vorhanden ?  QRCODE, PDF417, Datamatrix, EAN128, EAN13, EAN8, POST, UPCA, UPLE, 128, 2of5, 39 und CODABA sowie Prüfziffernberechnung für EAN-8, EAN-13, UPC-A, UPC-E und 2of5  
     
4.)  Was ist, wenn ich einen anderen Barcode-Typ benötige ?  Dann sprechen Sie uns bitte an, wir werden für Ihre Aufgabenstellung eine Lösung finden. 
     
5.)  Wozu dienen die übergeordneten Rahmenelemente ?  Sie dienen der Zusammenfassung von gleichartigen Rahmenelementen mit Inhalt, um schnell gemeinsame Attribute, wie z.B. Farbe oder Schriftart zu ändern, oder aber um diese Elemente gemeinsam auf der Oberfläche zu verschieben. 
     
6.)  Kann ich auch einen Drucker anschließen, der kein PCL oder PostScript als Emulation hat ?  Ja, neben der Ansteuerung von allen marktüblichen Druckern, die PCL oder PostScript als Emulation haben bieten wir auch die Möglichkeit über 1000 weitere Drucker, die die o.g. Emulation nicht haben, mit dem SpoolDesigner anzusteuern. Bitte sprechen sie uns an, um zu erfahren, ob auch Ihr gewünschter Drucker dabei ist. 
     
7.)  Werden ZEBRA-Drucker unterstützt ?  Ja, in Verbindung mit NiceLabel (Windows) oder LABEL400 (System i).  
     
8.)  Wenn ich mein Spool Design abgeschlossen habe, liegen dann die Formulardaten auf irgend einem PC-Server.  Natürlich nicht, wir speichern alle Daten auf dem System i in der DB2 Datenbanken. So wie sich das gehört. 
     
9.)  Gibt es besondere Hardwarevoraussetzungen auf dem System i ?  Nein 
     
10.)   Gibt es besondere Softwarevoraussetzungen auf dem System i ?  Die mit jeder Betriebssystem Version mit gelieferten Lizenzprogramme (somit entstehen keine zusätzlichen Kosten) müssen installiert sein. Welche Lizenzprogramme für Ihr System notwendig sind, können Sie dem Handbuch entnehmen. Nachfolgend z.B. für V5R4.:  
    5722SS1 - 30 QShell 
    5722SS1 - 33 PASE 
    5722JC1 *BASE Toolbox 
    5722JV1 *BASE Java 
    5722JV1 Option 7 JDK >= 5.0 
    5722SS1 Option 12 Host-Server 
    Zur Sicherstellung aller aktuellen Funktionen dieses Produktes empfehlen wir Ihnen das aktuelle Group Hiper Cumulativ PTF für OS/400 zu installieren. Dieses finden Sie auf der IBM-Homepage oder Sie fordern bei IBM eine Datenträger mit deinem PTF an.  
     
11.)  Welche besonderen Hardwarevoraussetzungen benötige ich für den Client, wenn ich die grafische Oberfläche einsetze ?  Pentium 4 oder größer, oder AMD in dieser Leistungsklasse, CPU >= 2 Ghz, Hauptspeicher >= 512 MB, Freier Festplattenspeicher 500 MB, Auflösung Bildschirm min: 1024 * 768, Betriebssystem Windows XP SP3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 (Linux auf Anfrange).  
     
12.)  Welches Os5 / OS/400 Release benötige ich ?  >= V5R4M0.  
     
13.)  Was ist, wenn ich eine spezielle Funktion, die ich unbedingt benötige, im SpoolDesigner nicht finde ?  Dann sprechen Sie uns bitte an, wir werden für Ihre Aufgabenstellung eine Lösung finden. 
     
14.)  Wird auch der Duplex-Druck unterstützt ?  Ja 
     
15.)  Wird auch die Ansteuerung von verschiedenen Schächten am Drucker unterstützt ?  Ja 
     
16.)  Anhand welcher Kriterien kann ich den System i Spool "identifizieren", damit der SpoolDesigner ihn beim Entstehen den richtigen SpoolDesign zuordnen kann und somit die gewünschte Druckausgabe erzeugen kann ?  Eine Identifizierung kann über folgende Spool-Attribute erfolgen: 
    - Name des Printerfiles 
    - Formular-Art 
    - Jobname 
    - Drucker 
    - User 
    - UserData 
    - Ausgabepriorität 
    - Anzahl Kopien 
    - Name des Pgms, welches den Spool erzeugt hat  
    - Bis zu 5 durch den User definierte Optionen à 10 Zeichen 
    User-definierte Daten (bis zu 256 Zeichen) 
    Die Vorgaben können sowohl einzeln als auch in Kombination angegeben werden.  
17.)  Werden einzelne OUTQ's (Ausgabewarteschlangen des System i) überwacht ?  Ja 
     
18.)  Kann der designte Spool nach dem Ausdruck auch als PDF in einem bestimmten Dokumentenpfad abgelegt werden ?  Ja 
     
19.)  Wie wird dieser Dokumentenpfad festgelegt ?  Die Festlegung des Dokumentenpfades erfolgt individuell auf der kleinsten möglichen Ebene, also hinter dem auszugebenden Spool und bei Bedarf auch noch bei dem User, der diesen Spool ausgibt. 
     
20.)  Wie setzt sich dieser Dokumentenpfad zusammen ?  Der Dokumentenpfad besteht aus dem Servernamen (oder der entsprechenden IP), festen Pfadvorgaben und bei Bedarf auch variablen Pfadvorgaben. Die variablen Pfadvorgaben sind z.Zt. folgende: 
    &ANWD - aktuelle Anwendung 
    &USER - Anwender  
    &TIME - aktuelle Uhrzeit  
    &DATE - aktuelles Datum  
    &DAY - aktueller Tag  
    &MONTH - aktueller Monat  
    &YEAR - aktuelles Jahr  
    &WEEK - aktuelle Woche  
    Weitere bei Bedarf benötigte Parameter können ergänzt werden. Bitte sprechen Sie uns an. 
     
21.)  Wie kann ich einen definierten Dokumentennamen vergeben ?  Der Dokumentenname kann bestehen aus festen Vorgaben, aus ausgeschnittenen Spool - Bestandteilen und bei Bedarf auch variablen Teilen. Die variablen Bestandteile des Dokumentennamen sind z.Zt. folgende: 
    &ANWD - aktuelle Anwendung 
    &TIME - aktuelle Uhrzeit  
    &DATE - aktuelles Datum  
    &DAY - aktueller Tag  
    &MONTH - aktueller Monat  
    &YEAR - aktuelles Jahr  
    &WEEK - aktuelle Woche  
    &PGM - Programmname 
    &USER - Anwender  
    &LFNR - Laufende Nummer 
    Weitere bei Bedarf benötigte Parameter können ergänzt werden. Bitte sprechen Sie uns an. 
     
22.)  Wie lange dauert es, bis ein optisch aufbereiteter Spool ausgedruckt wird ?  Hierzu gibt es keine festen Werte, weil hier zu viele Parameter einen Einfluss auf die Ausgabegeschwindigkeit haben. Dieses sind u.a. folgende Parameter: 
    - System i Performance 
    - Anzahl der Spoolseiten 
    - Inhalte des Spools 
    - wie viel verschiedene Elemente werden im SpoolDesigner verwendet 
    - werden viele Bilder verwendet ? 
    - Werden feste Bilder (z.B. ein Logo) oder variable Bilder (Produktspezifische Bilder) verwendet 
    - Wie gross sind die Bilder 
    - wie viele Barcodes werden verwendet ? 
    - Werden viele verschiedene Schriften verwendet ? 
     
23.)   Kann ich meine erstellten Dokumente im PDF-Format direkt als e-Mail versenden ?  Ja, hierfür haben wir zwei Möglichkeiten geschaffen: 
    Erstens: 
    Sie übergeben bestimmte Daten Ihres Spools, z.B. die Kundennummer, an ein erstelltes "User-Exit"-Programm an Ihre Datei, wo sich Ihre e-Mail Adressen befinden. Das Programm bekommt als Antwort die zu verwendenden e-Mail Adressen für die "normale Mail Adresse", den CC: und den BC:. Mehrere e-Mail Adressen für die entsprechenden Bereiche werden mit einem Komma separiert. 
    Zweitens: 
    Die zu verwendenden e-Mail Adressen befinden sich in Ihrem Spool, werden dort markiert / ausgeschnitten und den Bereichen "normale Mail Adresse", den CC: und den BCC: zugeordnet. Mehrere E-Mail Adressen für die entsprechende Bereiche werden auch hier mit einem Komma separiert.  
     
24.)   Was muss ich machen, wenn ich ein neues System i bekomme, und ich dieses Tool dort weiter einsetzen möchte ?  Sie bekommen auf Anfrage einen neuen Lizenzcode von uns. 
     
25.)   Ich möchte dieses Tool auf weiteren System i's in meinem Unternehmen installieren und einsetzen ?  Hier bieten wir Ihnen in Abhängigkeit der Anzahl Installationen ein individuelles Rabattierungsmodell an. Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf hierzu an. 
     
26.)   Kann ich Bedingungen, auch geschachtelt, in mein SpoolDesign mit einbringen ?  Ja 
     
27.)   Gibt es im SpoolDesigner eine Vorschau, die mir während des Designs schnell mein Arbeitsergebnis anzeigt ?  Ja, als Vorschau im PDF-Format, auf Wunsch inkl. der aktuellen Spool-Daten. 
     
28.)   Welche Arten von Spooldateien kann der SpoolDesigner auf dem System i verarbeiten ?   Der SpoolDesigner verarbeitet SCS-, IPDS- und AFPDS-Spools (jeweils nur Text-Inhalte).